Veranstaltungen

l
Um per E-Mail über kommende Veranstaltungen informiert zu werden oder verbindlich Plätze zu reservieren, nehmen Sie Kontakt zum Café auf.

Ein Überblick der nächsten – und vergangenen – Kulturveranstaltungen im Café Hier & Jetzt:

Samstag, 14.12.2019, 20 Uhr
Konzert: Mara & der Rausch

Mara & der RauschDas Café Hier & Jetzt lädt zum Abschluss des Veranstaltungsjahres zu einem vorweihnachtlichen Konzert mit dem Duo Mara & der Rausch ein, bei dem passend zum Fest der Liebe die Liebe in all ihren Facetten im Mittelpunkt steht.
Mara & der Rausch ist ein Singer-Songwriter-Duo, das seit 2017 mit tiefsinnig offenherzigen Liedern ihr Publikum berührt. Götz Rausch und Mara begegneten sich, fühlten sich voneinander inspiriert und entdeckten ihren stimmlichen, inhaltlichen und musikalischen Gleichklang. Seither entstehen eine Vielzahl von Liedern, die insbesondere das Thema Liebe und Beziehung aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Manchmal voller Sehnsucht, Innigkeit und Geborgenheit, manchmal fragend, provozierend und direkt, aber immer ohne Scheu, der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Ihre Stimmen verweben sich dabei auf bezaubernde Weise zu einer, gehen wieder auseinander, um sich erneut zu begegnen.
Auf der Bühne erleben wir Mara & der Rausch mit viel Leichtigkeit und Humor, und an diesem besonderen Abend vor dem 3. Advent machen sie uns eine zusätzliche Freude mit einigen traditionellen Weihnachtsliedern zum Mitsingen, die sie zum Abschluss mit dem Publikum teilen.
Vor dem Konzert gibt es um 18:30 Uhr ein köstliches klassisches Weihnachtsessen.
Eintritt frei, Spenden für die Musiker erbeten

Samstag, 18.01.2020, 20 Uhr
Konzert: Tempeljazz

TempeljazzDas Café Hier & Jetzt lädt zum Jahreseinklang zu einem meditativen Konzert mit dem Duo Tempeljazz ein.
Tempeljazz sind Manfred Sperling – Hang und „Papasax“ Ur-Li Hegelson – Saxophon und Klarinette. Als erfahrene Musiker aus Berlin und dem Schwabenland haben sie sich 2007 zusammengefunden und mit ihrem Zusammenspiel auch ein neues musikalisches Genre begründet: mit dem Klang des Hang öffnen sich Räume der Meditation, öffnet sich der „Tempel“. Durch die begleitende Improvisation auf Klarinette und Saxophon entstehen gleichzeitig Jazz-Elemente. Zum Beginn des neuen Jahres ist dieses sphärisch-bezaubernde Klangerlebnis ein ganz besonderer Genuss, der uns einlädt innezuhalten, uns von den Klängen tragen zu lassen und mitzuschwingen.
Vor dem Konzert gibt es um 18:30 Uhr ein köstliches indisches Abendessen.
Eintritt frei, Spenden für die Musiker erbeten

Samstag, 01.02.2020, 20 Uhr
Konzert: Irish Folk mit Uli Kirsch

Uli KirschDas Café Hier & Jetzt lädt zu einem Irish-Folk-Konzert mit Uli Kirsch ein.
Uli Kirsch ist einer der „alten Hasen“ des Irish Folk in Deutschland. Er spielt irische Folksongs, als wäre er damit aufgewachsen. Er sieht aus wie ein Ire und singt wie ein Ire – sogar Iren halten Uli Kirsch für einen der Ihren. Dieser starke Eindruck entsteht neben der Sprache durch seine gewaltige, rauchige Stimme und die Leidenschaft, mit der er seine Songs spielt. Er zählt spürbar zu der fast ausgestorbenen Gattung des Barden, der in Kneipen spielt, Leute zum Mitmachen animiert und seine Lieder „aus dem Bauch heraus“ singt. Seit 1982 ist er so im In- und Ausland unterwegs und spielt in Kneipen, Liveclubs, Jugendzentren, auf Kleinkunstbühnen, bei Festivals, in Rundfunksendungen, zu Feierlichkeiten aller Art… und nicht zuletzt auch auf der Straße.
Wenn er sein irisches Programm spielt, dann umfaßt das das gesamte Spektrum irischer Folksongs: traditionelle Balladen über das Leben in Irland mit seiner Lebensfreude, aber auch dem Jahrhunderte währenden Leid der Iren, genauso wie Rebelsongs, Liebeslieder, Tanz- und Trinklieder und auch zeitgenössische Musik von Christy Moore, Andy Irvine oder The Brandos. Bei den ernsten und traurigen Liedern ist Gänsehaut inklusive, und das Publikum darf sich auf ein Wechselbad der Gefühle einlassen: mit reichlich Gelegenheit zum Lachen und Weinen, Grölen und nachdenklich Sein.
Vor dem Konzert gibt es um 18:30 Uhr ein leckeres irisch inspiriertes Abendessen.
Eintritt frei, Spenden für den Musiker erbeten

Freitag, 14.02.2020, 20 Uhr
Valentins-Konzert: Erich Kästner & Frollein Neumann

Frollein NeumannZum Valentinstag lädt das Café Hier & Jetzt zu einem Konzert mit Frollein Neumann ein, bei dem Erich Kästner zu Wort und die Liebe zu ihrem Recht kommt.
Wenn der Planet brennt und einen angesichts der Ungerechtigkeit des Lebens elefantenschwere Gefühle überfallen, dann hilft gar nix mehr. Oder doch? Unbedingt, findet Frollein Neumann und übt sich in der Kunst des Liedchenpfeifens, auch – oder gerade? – in stürmischen Zeiten. Angefangen hat sie mit vertonten Gedichten von Erich Kästner, dann kamen irgendwann eigene Worte und Gedanken dazu. Untermalt von akustischen Gitarrenmelodien, singt und erzählt die gebürtige Eberswalderin kleine und große Geschichten von der schaurigen Schönheit des Lebens – und von der Liebe in all ihrer Elefantenschwere und Federleichtigkeit.
Vor dem Konzert gibt es um 18:30 Uhr ein aphrodisisches Valentinsmenü.
Eintritt frei, Spenden für die Künstlerin erbeten

Samstag, 29.02.2020, 20 Uhr
Konzert: Klangabend mit Götz Rausch

Götz Rausch mit KlanginstrumentenDas Café Hier & Jetzt lädt zu einem besonderen Konzert mit Götz Rausch ein, das die Zuhörer in sphärische Klänge verschiedener Instrumente einhüllt.
An diesem Abend stellt Götz Rausch einige Instrumente aus seiner Stolzenhagener Musikinstrumentenbau-Werkstatt Meerklang vor. Er improvisiert auf Instrumenten wie der Kotamo, dem Monochord, der Sitargitarre, dem Saitentambourin und anderen. Begleitet wird er dabei von dem Percussionisten Ulf Hoffmann. In ihrem Zusammenspiel entstehen meditative Klangwelten, die dazu einladen, vollständig loszulassen und sich mit der eigenen Tiefe zu verbinden.
Vor dem Konzert gibt es um 18:30 Uhr ein fernöstliches Menü für Genießer.
Eintritt frei, Spenden für die Musiker erbeten

Samstag, 14.03.2020, 20 Uhr
Konzert: offene Musik-Bühne

offene BühneDas Café Hier & Jetzt lädt schon zum 8. Mal zur offenen Bühne ein.
Es sind wie immer alle Musiker und Musikliebhaber eingeladen, sich auf die Bühne zu wagen; ihre Instrumente mitzubringen und aus dem Publikum mitzuspielen; oder einfach als Zuhörer die Klänge zu genießen. Martin Crave übernimmt auch diesmal gewohnt charmant die Moderation, trägt mit eigenen Darbietungen zu einem bunten Musikspektakel bei und ermutigt Musiker wie Publikum zum Mitmachen und Mitsingen.
Zu den vergangenen offenen Musikabenden gab es eine beachtliche Vielfalt an musikalischen Stilen und Erlebnissen, von kirchlichen Liedern bis Rock, spiritueller Musik bis Gassenhauern, südamerikanischen Klängen bis europäischem Folk, und von Solodarbietungen bis zum gemeinsamen Singen in großer Runde… Immer wieder war es bunt und immer wieder anders und überraschend – und so soll es auch diesmal sein! Musik aller Stilrichtungen und Musiker aller Fertigkeitsstufen sind willkommen, und die Freude an der Musik ist das, was zählt.
Eintritt frei, Spenden zur Kostendeckung erbeten