Veranstaltungen

l
Um per E-Mail über kommende Veranstaltungen informiert zu werden oder verbindlich Plätze zu reservieren, nehmen Sie Kontakt zum Café auf.

Ein Überblick der nächsten – und vergangenen – Kulturveranstaltungen im Café Hier & Jetzt:

ACHTUNG: diese Veranstaltung fällt leider wegen Krankheit aus!
Es gibt aber einen weiteren Termin am 3. 5. (siehe unten)
Samstag, 23.02.2019, 20 Uhr
Konzert: YOEMAN – Tao der Maultrommel

Joachim Hellmann - YOEMAN mundArtDas Café Hier & Jetzt lädt ein zu einem außergewöhnlichen Konzert mit dem Wahl-Uckermärker Joachim Hellmann und seinem YOEMAN – mundArt Projekt.
Als One-man-sound-system erzeugt YOEMAN organic Trance und analog-Electro mit Maultrommeln, Beatboxing (vocal percussion) und mehr, alles live, in Echtzeit und non-electric. Er verbindet archaische Klänge und mitreißende Beats zu ekstatischer und meditativer Weltmusik voller Urkraft und Schönheit. Die gespielten Instrumente stammen aus unterschiedlichen Kulturen in Europa und Asien sowie auch aus eigener Herstellung. Denn Maultrommeln und Mundbögen sind einige der ältesten Instrumente unserer Spezies und auf der Welt entsprechend verbreitet. Sie strahlen auch in der musikalischen Gegenwart eine geheimnisvolle Kraft aus, die in uns sozusagen den „Steinzeitsammlerjäger“ wachkitzelt. Ihr perkussiv-obertonreicher Klang erreicht unmittelbar die Seele der Zuhörer.
An diesem Abend dürfen die Zuhörer außerdem für eine Weile zu Mitspielern werden, wenn alle, die mögen, gemeinsam auf verschiedenen Instrumenten heilsame Klänge erschaffen. Eigene Maultrommeln dürfen hierfür gerne mitgebracht werden!
Für Interessierte liegt außerdem eine kleine Auswahl von Maultrommeln internationaler Hersteller im Bauchladen bereit.

Vor dem Konzert gibt es um 18:30 Uhr ein buntes regionales Abendessen.
Eintritt frei, Spenden für den Musiker erbeten

Freitag, 08.03.2019, 20 Uhr
Frauentags-Kino: Back for good
Filmplakat Back for good
Am Frauentag lädt das Café Hier & Jetzt wieder zum Kino ein. Gezeigt wird die aktuelle deutsche Tragikomödie Back for good über eine 3-Frauen-Familie.
Reality-TV-Sternchen Angie kommt frisch aus dem Drogenentzug. Eigentlich ein PR-Gag, um ins Dschungelcamp zu kommen – doch plötzlich ist der Freund und Manager weg, ihre Freunde wollen nichts von ihr wissen, und selbst das Dschungelcamp will sie nicht. So zieht sie notgedrungen erst mal wieder bei ihrer Mutter ein, die überhaupt nicht begeistert ist von dem Lebensweg, den Angie vor den Augen der Öffentlichkeit genommen hat. Dort trifft Angie auch seit langem wieder auf ihre jüngere Schwester Kiki, die an Epilepsie leidet und deshalb von ihrer Mutter dazu verdonnert wird, einen schrecklichen Schutzhelm zu tragen. Natürlich wird sie von ihrer Klasse deshalb gemobbt. In Angie findet die schüchterne Kiki das erste Mal einen Ansprechpartner, eine resolute Frau, deren Vorbild ihr neuen Mut gibt. Doch die Mutter sieht den wachsenden Einfluss von Angie, die immer noch an ihrer Promi-Karriere bastelt, gar nicht gern…
Nachwuchs-Regisseurin Mia Spengler gelingt mit diesem Debütfilm eine beeindruckend realitätsnahe Gratwanderung zwischen Komödie und Tragödie, und auch zwischen den kollidierenden Welten der Figuren. Das Ergebnis ist erfrischend unkonventionell und ehrlich. Ein „Frauenfilm“, zu dem natürlich auch die Herren der Schöpfung wärmstens eingeladen sind!

Vor dem Film gibt es um 18:30 Uhr ein leckeres Abendessen mit Burgern und mehr.
Eintritt 4,- Euro

Samstag, 23.03.2019, 20 Uhr
Konzert: Tempeljazz

TempeljazzDas Café Hier & Jetzt lädt zu einem Konzert mit dem Trio Tempeljazz ein.
Tempeljazz sind Manfred Sperling – Hang, „Papasax“ Ur-Li Hegelson – Saxophon und Klarinette, sowie Nicolas Fahy – Cello. Als erfahrene Musiker aus Berlin, dem Schwabenland und Frankreich haben sie sich 2013 zusammengefunden und mit ihrem Trio auch ein neues musikalisches Genre begründet: mit dem Klang des Hang öffnen sich Räume der Meditation, öffnet sich der „Tempel“. Durch die begleitende Improvisation auf Cello, Klarinette und Saxophon entstehen gleichzeitig Jazz-Elemente. So erwartet die Zuhörer an diesem Abend ein ungewöhnliches und sphärisch-bezauberndes Klangerlebnis zum Eintauchen und Mitschwingen.
Vor dem Konzert gibt es um 18:30 Uhr ein leichtes deutsch-französisches Abendessen mit Salat, Quiche und mehr.
Eintritt frei, Spenden für die Musiker erbeten

Samstag, 16.02.2019, 20 Uhr
Kino & Gespräch: Gundermann (Wiederholung wegen großer Nachfrage)
Filmplakat Gundermann
Das Café Hier & Jetzt lädt wieder zum Kino ein. Gezeigt wird die aktuelle Filmbiographie Gundermann über das Leben eines der prägendsten Liedermacher der DDR und Nachwendezeit.

„Gundermann“ erzählt von einem Baggerfahrer, der Lieder schreibt, der Poet ist, Clown und Idealist, der träumt und hofft und liebt und kämpft – ein Spitzel, der bespitzelt wird, ein Weltverbesserer und Zerrissener. Der Film zeigt Episoden aus dem Leben des Liedermachers, der mit erst 43 Jahren plötzlich starb: wie er sich in der DDR politisch einbrachte und wie er mit seiner Frau Conny zusammenfand. Wie er Inspirationen für seine Lieder gewann, während er auf dem Bagger saß und Braunkohle abbaute. Wie er als überzeugter Kommunist mit seiner Direktheit und Eigenwilligkeit an Grenzen stieß. Wie er zu seiner Tätigkeit für die Staatssicherheit kam und auch selbst von Freunden für die Staatssicherheit beobachtet wurde…
Regisseur Andreas Dresen wagt einen liebevollen Blick aus der Innenperspektive heraus auf den DDR-Alltag in den 1970er Jahren bis nach der Wiedervereinigung. Dabei wird Gerhard Gundermann brillant gespielt von Alexander Scheer, der auch alle Lieder für den Film selbst eingesungen hat. So entsteht ein Film über Heimat, der nicht zuletzt als Musikfilm unter die Haut geht.
Umrahmt wird die Vorstellung diesmal von einem Gespräch mit dem Gundermann-Weggefährten Wilfried Bergholz, der von der Liedermacher-Szene in der DDR erzählt und im Anschluss an den Film gerne auch Fragen beantwortet.
Vor dem Film gibt es um 18:30 Uhr ein rustikales Abendessen mit Lauchkuchen, Apfelstrudel und anderem mehr.
Eintritt 4,- Euro

Samstag, 20.04.2019, 20 Uhr
Konzert: offene Musik-Bühne

offene Bühne für MusikerDas Café Hier & Jetzt lädt zum erstenmal im neuen Jahr wieder zur offenen Bühne ein.
Es sind wie immer alle Musiker und Musikliebhaber eingeladen, sich auf die Bühne zu wagen; ihre Instrumente mitzubringen und aus dem Publikum mitzuspielen; oder einfach als Zuhörer die Klänge zu genießen.
Auch diesmal übernimmt Martin Crave mit gewohntem Charme die Moderation, trägt mit eigenen Darbietungen zu einem bunten Musikspektakel bei und ermutigt Musiker wie Publikum zum Mitmachen und Mitsingen. Denn wie immer steht die Freude am gemeinsamen Musizieren und Singen im Vordergrund – Hobbymusiker aller Fertigkeitsstufen sind ebenso willkommen wie Profis. Die Freude zählt!

Vor dem Konzert gibt es um 18:30 Uhr Snacks und ein einfaches Abendessen für hungrige Musikgenießer.
Eintritt frei, Spenden zur Kostendeckung erbeten

Samstag, 27.04.2019, 20 Uhr
Tucholsky-Abend: „Heute zwischen gestern und morgen“

Johannes Kirchberg macht Kurt TucholskyDas Café Hier & Jetzt lädt ein zu einem musikalisch-literarischen Abend des Wahl-Hamburger Schauspielers und Musikers Johannes Kirchberg – ein Tucholsky-Erlebnis mit Chansons, Couplets und mehr.
Ja, wie hieß er denn? Theobald Tiger? Ignaz Wrobel? Peter Panter? Oder doch Kaspar Hauser? Für seine literarischen Arbeiten gab sich Tucholsky ganz verschiedene Namen. Berühmte Komponisten wie Hanns Eisler gaben ihnen Musik. Bekannt geworden durch den Roman „Rheinsberg: ein Bilderbuch für Verliebte“, hat er eine Unmenge Gedichte und Lieder geschrieben.
Johannes Kirchberg begibt sich mit Kurt Tucholsky auf eine Entdeckungsreise hin zum Beginn des letzten Jahrhunderts. Und er präsentiert die immer noch aktuellen Themen in dem beeindruckenden Chansonabend Heute zwischen gestern und morgen. Kirchberg singt Tucholsky, er spielt und rezitiert ihn. Mit charmanter Leichtigkeit entführt er in Tucholskys Sicht auf die Welt, erzählt von seinen Reisen, seinen Liebschaften, der Politik und präsentiert Tucholskys scharfzüngigen Humor mit Liedern komponiert von Eisler, Bienert und vor allem Kirchberg selbst.

Vor der Darbietung gibt es um 18:30 Uhr ein genussvolles Abendessen mit deftigen und klassischen Leckereien.
Eintritt 11,- Euro

Freitag, 03.05.2019, 20 Uhr
Konzert: Die Evolution der Maultrommel

Das Café Hier & Jetzt lädt zu einem Konzert mit zwei Maultrommel-Virtuosen ein, die einen Bogen vom sibirischen Schamanismus in die internationale Gegenwart schlagen.
Spiridon SchischiginSpiridon Schischigin, der Meister der jakutischen Khomus, aus der Republik Sacha in Sibirien, und Joachim Hellmann (YOEMAN), deutscher Maultrommelvirtuose aus der Uckermark, bringen in der Konzertreihe „Die Evolution der Maultrommel“ erstmals gemeinsam ihre „Brummeisen“ zum Klingen und entführen die Zuhörer mit deren wundersamen und archaischen Klängen in die Welt des sibirischen und modernen Schamanismus.YOEMAN Joachim Hellmann
Menschen in vielen Kulturen spielen das kleine, unscheinbare Instrument aus Holz, Metall oder anderen Materialien seit tausenden von Jahren Seit den 1970er Jahren erlebt sie, nachdem sie in einem „hundertjährigen Schlaf“ fast vergessen schlummerte, eine internationale Renaissance. In Jakutien ist sie das Nationalinstrument, dort beginnen schon die Jüngsten im Kindergarten das Khomusspiel.
Abwechslungsreich und unterhaltsam präsentieren Spiridon Schischigin und YOEMAN die musikalische Vielfalt der Maultrommel, wobei Spiridons Schwerpunkt die Khomustherapie ist, YOEMAN hingegen auf Instrumenten aus Vietnam, Ungarn und Thüringen die Möglichkeiten analog-elektronischer Musik einbringt. Eine Besonderheit des Konzertes wird die Verwendung moderner monochromer Saiteninstrumente, wie z. B. das Monochord, Handpan und Klangschalen sein. Im Zusammenspiel mit der Maultrommel lassen die beiden Musiker die Musiktherapie bzw. Klangheilung für die Hörer lebendig werden. Ein musikalisches Erlebnis, das zugleich erdig und ätherisch, organisch und außerweltlich ist.

Vor dem Konzert gibt es um 18:30 Uhr ein leckeres rustikales Frühlings-Abendessen.
Eintritt frei, Spenden für die Musiker erbeten

Samstag, 25.05.2019, 21 Uhr
Open-Air-Kino: Viel Gutes erwartet uns
Filmplakat Viel Gutes erwartet uns
Das Café Hier & Jetzt lädt zum erstenmal in diesem Jahr zum Open-Air-Kino im idyllischen Café-Innenhof ein. Gezeigt wird der berührende dänische Dokumentarfilm Viel Gutes erwartet uns über den demeter-Landwirt Niels Stokholm:
Niels ist ein idealistischer Landwirt. Er ist nicht nur ein bio-dynamischer Landwirt, sondern entgegen dem Trend überall in der Landwirtschaft, Tiere immer mehr zu drangsalieren und auszubeuten, räumt Niels den Tieren mit großer Konsequenz einen Freiraum ein, in dem sie sich nach ihren natürlichen Bedürfnissen entfalten können. Diese Methode und die harte Arbeit dafür zahlt sich aus, und die Produkte vom Hof Thorshøjgaard werden von Kunden überall gepriesen, unter anderem auch vom preisgekrönten Nobelrestaurant NOMA in Kopenhagen. Allerdings sorgt seine Arbeitsweise auch für Skepsis bei den Kollegen, und die Kontrollbehörde droht, ihm die Lizenz zur Viehzucht zu entziehen…
Regisseurin Phie Ambo drehte diesen scheinbar einfachen, ruhigen, tief beeindruckenden Dokumentarfilm über den damals 79-jährigen Bauern Niels Stokholm und seinen Hof im Jahr 2014 und schuf damit ein Zeugnis eines besonderen Lebenswerks – einer Landwirtschaft, wie wir sie uns erträumen, wenn wir an biologischen und bio-dynamischen Anbau denken.
Vor dem Film gibt es um 19:30 Uhr ein gesundes, genussvolles Frühlings-Abendessen mit Spargel und mehr.
Bei ungeeignetem Wetter wandert das Kino nach drinnen.
Eintritt 4,- Euro