Veranstaltungen

l
Um per E-Mail über kommende Veranstaltungen informiert zu werden oder verbindlich Plätze zu reservieren, nehmen Sie Kontakt zum Café auf.

Ein Überblick der nächsten – und vergangenen – Kulturveranstaltungen im Café Hier & Jetzt:

Samstag, 20.10.2018, 20 Uhr
Improvisations-Theater nach Publikumswünschen

Improvisations-Theater UckermarkDas Café Hier & Jetzt lädt wieder einmal zu einem heiteren interaktiven Abend mit dem Improvisations-Theater Uckermark ein.
Improvisations-Theater ist die hohe und freudenreiche Kunst, spontan Szenen zu spielen und Geschichten zu erzählen, die das Publikum sich wünscht. Diese interaktive Form des Theaters ist sehr unterhaltsam und erfrischend, da das Publikum maßgeblich die Geschicke auf der Bühne mitbestimmt. (Mitmachen muss niemand aus dem Publikum, aber ganz ohne Unterstützung geht es nicht.) Und was dann geschieht, ist immer neu und überraschend für alle.
Die Impro-Theater-Gruppe Uckermark probt seit 2015 zweimal monatlich in Angermünde. Die Mitglieder genießen mit großer Freude ihre Spontanität und üben unter anderem bestimmte Techniken und Formate für Bühnenauftritte ein. Die Gruppe freut sich über weitere heitere Mitglieder, und Interessierte sind bei den Proben herzlich willkommen. (Kontakt über Moni Stehberger, Tel. 0162 / 3210499)

Vor dem Theater gibt es um 18:30 Uhr ganz im Sinne von Spontanität und Lebenslust ein leckeres Überraschungsmenü.
Eintritt frei, Spenden für die Darsteller erbeten

Samstag, 27.10.2018, 20 Uhr
Doppel-Konzert: Von der Heide zur Savanne
Von der Heide zur SavanneDas Café Hier & Jetzt lädt zu einem Doppel-Konzert unter dem Titel „Von der Heide zur Savanne“ mit Jessica Jäckel und dem Loma Duo ein, das die Zuhörer auf eine Reise durch Europa, den Orient und Afrika entführt.
Das Konzert eröffnet das Loma Duo mit Kompositionen aus dem Orient und Afrika in deutscher Sprache, begleitet von der traditionell arabischen Laute Oud, der klassischen Gitarre und dem Babybanjo. Das Loma Lydia SchulzDuo sind Lydia Schulz – Gesang und Babybanjo – und Sebastian Konkol – Oud und Gitarre. Inspiriert durch Reisen in den Senegal, die Liebe zur heimischen Poesie und den Klang afrikanischer und orientalischer Sprachen, initiierte die Sängerin und Komponistin Lydia Schulz 2016 das Loma Ensemble, das sich populärer afrikanischer und arabischer Musik aus dem 14. Jahrhundert und dem neuen Jahrtausend widmet. Mit ihrer Feinfühligkeit und zauberhaften Bildmalerei entführt die singende Poetin die Hörer in eine Welt, in der die weißen Magnolienblüten tanzen, wo Saphirperlen sich über die Suchenden ergießen, in der die Amsel für die Waisen singt.
Es folgt Jessica Jäckel an der in Vergessenheit geratenen deutschen Waldzither mit europäischen Liedern und Weisen von romantischem Charakter. Zunächst als
Rocksängerin auf Tour, schlug Jessica Jäckel 2013 neue Wege ein, wurde zunächst von der Sängerin zur Sennerin in den Jessica JäckelSchweizer Bergen. Die läutenden Kuhglocken, das Schwyzer Örgeli und die traditionellen Klänge berührten die Künstlerin sehr und weckten neue Sehnsüchte. Zurück in ihrer Heimat streifte sie durch Wälder, Wiesen, Weisen und Wikipedia und fand so ein vergessenes deutsches Instrument: die Waldzither – das Hipster-Instrument des frühen 20. Jahrhunderts, von dem sie sich verzaubern ließ. Seitdem lässt sie ihre neu(e)n Saiten im Sinne der Romantik erklingen – mit Weisen und Liedern auf Deutsch, Jiddisch, Schweizerdeutsch und anderen Sprachen.
Vor dem Konzert gibt es um 18:30 Uhr ein vielfältiges Abendessen mit Fusion Food quer durch Eurasien und Afrika.
Eintritt frei, Spenden für die Musiker erbeten

Samstag, 10.11.2018, 20 Uhr
Konzert-Lesung: „Wird’s besser? Wird’s schlimmer?“

Chris KarenDas Café Hier & Jetzt lädt ein zu einem literarisch-musikalisch-theatralischen Erich-Kästner-Abend der Multikünstlerin Chris Karen – eine Wiederholung ihres letzten Gastspiels im Hier & Jetzt, bei dem nicht für alle Besucher Platz war.
Wer war Erich Kästner? Ein Bürgerschreck oder ein erschrockener Bürger? Ein berühmter Kinderbuchautor, ein Chronist seiner Zeit, ein Unterhaltungsschriftsteller? Ein sanfter Spötter oder gepfefferter Pamphletist? Er war all das! Dichter, Humorist, Moralist und teils bissiger Satiriker mit dem Ansinnen, den Menschen einen Spiegel vors Gesicht zu halten, um sie durch Einsicht zu bessern. Er gilt als hellwacher Beobachter und Meister der Widersprüche, der vor keinem Thema halt macht.
Chris Karen führt mit Chansons und Gedichten durch Kästners Biografie und Werke, und dies mit spöttischem Charme, eleganter Schärfe sowie Freude am szenischen Wechsel. Von klein auf an die Bühnenatmosphäre gewöhnt, ist sie heute als Sprecherin, Moderatorin und schauspielernde Chansonette vor allem mit ihren Kästner-Programmen quer durch alle Bundesländer unterwegs.

Vor der Darbietung gibt es um 18:30 Uhr ein leckeres Abendessen mit Klassikern und ungewohnten Genüssen.
Eintritt frei, Spenden für die Künstlerin erbeten

Freitag, 16.11.2018, 20 Uhr
Kino: Das geheime Leben der Worte
Filmplakat Das geheime Leben der Worte
Das Café Hier & Jetzt lädt wieder zum Kino ein. Gezeigt wird das leise, intensive Drama Das geheime Leben der Worte:
Eine einsame Ölbohrinsel irgendwo im Graublau des Atlantiks. Ein schwerer Unfall ist geschehen, und eine junge Frau, Hanna, kommt hierher, wo sonst nur Männer arbeiten, um als Krankenschwester einen Verletzten zu pflegen. Josef hat bei der Explosion schwerste Verbrennungen erlitten und ist vorübergehend erblindet. Während er das Gespräch sucht, bringt Hanna kaum ein Wort über die Lippen. Und doch entwickelt sich eine einzigartige Verbindung zwischen ihnen, die beider Leben verändern wird…
Dieser außergewöhnliche Film hat etwas an sich, wofür das Wort „intensiv“ fast nicht ausreicht. Die Geschichte und Charaktere bewegen stark, und es handelt sich um kein handelsübliches Liebesdrama, sondern um ein Kleinod ganz anderer Kategorie, ein leise entwickeltes, intensives Drama, Charakterstudie und Liebesgeschichte zugleich. In diesem Film treibt nicht das Geschehen die Handlung voran, sondern die Poesie und Stille, die allem zugrunde liegt, wird leise erlebbar – und das, was zwischen den Worten im Verborgenen liegt, wird sichtbar und fühlbar.
Hinweis zur Altersfreigabe: der Film ist sehr ruhig und wohl deshalb ab 6 Jahren freigegeben, doch die Worte und Gefühle haben es in sich – bitte kommen Sie nicht mit Kindern unter 16 Jahren.
Vor dem Film gibt es um 18:30 Uhr ein einfaches, aber genussvolles Abendessen mit Eintopf, Quiche und mehr.
Eintritt 4,- Euro

Samstag, 24.11.2018, 20 Uhr
Konzert: musikalische Stilreise

Hans-Jürgen GeppertDas Café Hier & Jetzt lädt ein zu einem facettenreichen Konzert mit dem Gitarren-Virtuosen Hans-Jürgen Geppert – von melancholischen Klängen bis zu euphorisierenden Beats.
Hans Jürgen Geppert lässt seine Erfahrungen als Band-, Studio- und Orchestermusiker einfließen in Neuinterpretationen und eigene Lieder, pendelnd zwischen Klassik, Folk, Jazz und Pop. Bei aller Vielfalt ist der eigene, individuelle Charakter der Musik – getragen von Gesang, verschiedenen Gitarren, anderen Instrumenten und Elektronik – nicht zu überhören. Musikalisch flexiblen Zuhörern öffnet sich eine weite Klangwelt unterschiedlicher Stilelemente und Gefühlsebenen.
Vor dem Konzert gibt es um 18:30 Uhr ein rustikales Abendessen mit deutschen und mediterranen Köstlichkeiten.
Eintritt frei, Spenden für den Künstler erbeten

Samstag, 01.12.2018, 20 Uhr
Konzert: offene Musik-Bühne

offene Bühne für MusikerDas Café Hier & Jetzt lädt wieder einmal zur offenen Bühne ein.
Es sind wie immer alle Musiker und Musikliebhaber eingeladen, sich auf die Bühne zu wagen; ihre Instrumente mitzubringen und aus dem Publikum mitzuspielen; oder einfach als Zuhörer die Klänge zu genießen.
Auch diesmal übernimmt Martin Crave mit gewohntem Charme die Moderation, trägt mit eigenen Darbietungen zu einem bunten Musikspektakel bei und ermutigt Musiker wie Publikum zum Mitmachen und Mitsingen. Denn wie immer steht die Freude am gemeinsamen Musizieren und Singen im Vordergrund – Hobbymusiker aller Fertigkeitsstufen sind ebenso willkommen wie Profis. Die Freude zählt!

Vor dem Konzert gibt es um 18:30 Uhr ein einfaches, klassisches, leckeres Abendessen.
Eintritt frei, Spenden zur Kostendeckung erbeten

Freitag, 07.12.2018, 20 Uhr
Tucholsky-Abend: „Heute zwischen gestern und morgen“

Johannes Kirchberg macht Kurt TucholskyDas Café Hier & Jetzt lädt ein zu einem musikalisch-literarischen Abend des Wahl-Hamburger Schauspielers und Musikers Johannes Kirchberg – ein Tucholsky-Erlebnis mit Chansons, Couplets und mehr.
Ja, wie hieß er denn? Theobald Tiger? Ignaz Wrobel? Peter Panter? Oder doch Kaspar Hauser? Für seine literarischen Arbeiten gab sich Tucholsky ganz verschiedene Namen. Berühmte Komponisten wie Hanns Eisler gaben ihnen Musik. Bekannt geworden durch den Roman „Rheinsberg: ein Bilderbuch für Verliebte“, hat er eine Unmenge Gedichte und Lieder geschrieben.
Johannes Kirchberg begibt sich mit Kurt Tucholsky auf eine Entdeckungsreise hin zum Beginn des letzten Jahrhunderts. Und er präsentiert die immer noch aktuellen Themen in dem beeindruckenden Chansonabend Heute zwischen gestern und morgen. Kirchberg singt Tucholsky, er spielt und rezitiert ihn. Mit charmanter Leichtigkeit entführt er in Tucholskys Sicht auf die Welt, erzählt von seinen Reisen, seinen Liebschaften, der Politik und präsentiert Tucholskys scharfzüngigen Humor mit Liedern komponiert von Eisler, Bienert und vor allem Kirchberg selbst.

Vor der Darbietung gibt es um 18:30 Uhr ein genussvolles Abendessen mit Adventsleckereien und anderem mehr.
Eintritt 11,- Euro

Sonntag, 09.12.2018, 16 Uhr
Konzert: Lieder zum Advent

Die Findlinge aus OderbergDas Café Hier & Jetzt lädt zu einem Adventskonzert mit den Oderberger Findlingen ein. Bei Kaffeeduft, leckerem Kuchen und Kerzenschein erklingt ein bunter Teller voller weihnachtlicher Melodien, die das Herz berühren und Erinnerungen wecken.
Die drei Musikerinnen Heike Zillmann, Christina Raasch und Manuela Zühr singen und musizieren mit Leidenschaft. Ihre Lieder, die aus vielen Jahrhunderten stammen, haben noch heute ihren besonderen Zauber, vielleicht oder gerade wegen des dreistimmigen Satzgesanges. Die Zuhörer dürfen sich freuen auf Klassiker wie „Alle Jahre wieder“ oder „Ihr Kinderlein, kommet“ sowie eigene Kompositionen. Wenn „Maria durch ein Dornwald ging“ erklingt, dann zieht Stille in die Herzen ein, und Wärme breitet sich aus.
Das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern gehört in Oderberg inzwischen schon zur Findlings-Tradition und darf natürlich auch diesmal nicht fehlen. Vorfreude, schönste Freude, Freude im Advent!
Dazu gibt es leckeren Advenssonntagskuchen, Kaffee und Plätzchen und ein flackerndes Feuer im Ofen.
Eintritt frei, Spenden für die Künstlerinnen erbeten

Samstag, 15.12.2018, 20 Uhr
Advents-Kino: Filmbiographie
Filmrolle
Das Café Hier & Jetzt lädt zum Abschluss des Café-Jahres zum Advents-Kino ein! Gezeigt wird eine märchenhafte Filmbiographie mit Adventsstimmung und einer bezaubernden Liebesgeschichte.
Aus lizenzrechtlichen Gründen darf dieser Kinofilm hier nicht namentlich beworben werden. Welcher Film gezeigt wird, erfahren Sie auf Anfrage oder durch Abonnieren des Veranstaltungs-Newsletters.
Vor dem Film gibt es um 18:30 Uhr ein klassisch weihnachtliches Abendessen mit Klößen, Rotkohl und mehr.
Lizenzkostenbeitrag 4,- Euro

 

Samstag, 12.01.2019, 20 Uhr
Luftbild-Vortrag: Unsere Heimat aus der Luft erleben

LuftbildDas Café Hier & Jetzt lädt zum Auftakt des neuen Café-Jahres zu einem Luftbild-Vortrag über das Oderland von Wilfried Bergholz ein.
Märkisch Oderland, besonders das Oderbruch, sowie der östliche Barnim mit Parstein, Lunow-Stolzenhagen und Oderberg gehören zu den schönsten Landschaften in Deutschland – geprägt von der Oder, den Hügeln der Endmoräne, dem Eberswalder Urstromtal, Wäldern, Feldern und Wiesen. Dazu die Stille Oder, die Alte Oder und zahllose Gräben… Ein herrlicher Lebensort für „Ureinwohner“ und Zugezogene, die ihre Heimat lieben und pflegen. Wie wäre es also mit einer Luftreise über diese wunderschöne Landschaft, ohne selbst in die Luft zu gehen?
Wahl-Gellmersdorfer Wilfried Bergholz ist seit 25 Jahren mit seinem Ultraleichtflugzeug über unserer Region unterwegs, um möglichst vielen Bewohnern einen Blick auf ihr Dorf, ihre Stadt, die Landschaft aus der Vogelperspektive zu ermöglichen. Seine Fotos erscheinen regelmäßig in der örtlichen Presse und in Kalendern. Gerne lädt er auch zu Luftbild-Vorträgen ein – und so beginnt das neue Veranstaltungsjahr 2019 im Café Hier & Jetzt mit einem Flug über das Oderland!

Vor dem Vortrag gibt es um 18:30 Uhr ein herzhaftes regionales Abendessen mit leckeren Kohlrouladen und anderem mehr.
Eintritt frei, Spenden für den Piloten erbeten

Samstag, 19.01.2019, 20 Uhr
Konzert: „Land am Horizont“

Sascha LejDas Café Hier & Jetzt lädt als erste musikalische Darbietung im neuen Jahr zu einem Konzert mit Liedermacher Sascha Lej ein.
Sascha Lej lebt in Niederfinow und ist viel unterwegs als Chor- und Folkmusiker, der die Geschichten durch die Zeiten trägt. Aber ab und zu, „wenn all das volle Leben, das ich leben darf, mir Ferien gibt und die Muse mich küßt“, sagt er, entstehen auch eigene Lieder, die an diesem Abend zu hören sein werden.
Land am Horizont“ heißt sein Programm und stromert inhaltlich zwischen Momenten, in denen er das Leben im Vergehen erhascht, und seinem Hadern mit den großartigen Errungenschaften dieser Tage, wie Internet, Flatscreens und Selbstglobalisierung. Wir dürfen uns freuen auf Liedermachermusik mit Elektrounterstützung zum Lauschen, Grooven, Mitgrübeln, Schmunzeln und Schwärmen.

Vor dem Konzert gibt es um 18:30 Uhr ein leckeres regionales Abendessen zum Aufwärmen.
Eintritt frei, Spenden für den Künstler erbeten

Samstag, 26.01.2019, 19 Uhr
Kino: Filmbiographie-Klassiker
Filmrolle
Das Café Hier & Jetzt lädt zum erstenmal im neuen Café-Jahr zum Kino ein. Gezeigt wird die monumentale Filmbiographie eines der bedeutendsten Freiheitskämpfer und Pazifisten der neueren Geschichte.
Aus lizenzrechtlichen Gründen darf dieser Kinofilm hier nicht namentlich beworben werden. Welcher Film gezeigt wird, erfahren Sie auf Anfrage oder durch Abonnieren des Veranstaltungs-Newsletters.
Da der Film insgesamt 3 Stunden lang ist, beginnt die Vorstellung etwas früher als sonst, und es ist eine Pause in der Mitte des Films vorgesehen.
Vor dem Film gibt es um 18 Uhr ein indisches Abendessen.
Lizenzkostenbeitrag 4,- Euro