Veranstaltungen

l
Um per E-Mail über kommende Veranstaltungen informiert zu werden, nehmen Sie Kontakt zum Café auf.

Ein Überblick der nächsten – und vergangenen – Kulturveranstaltungen im Café Hier & Jetzt:

Samstag, 29.07.2017, 21 Uhr
Open-Air-Kino: Heaven
Heaven Filmplakat
Das Café Hier & Jetzt lädt wieder zum Open-Air-Kino ein. Gezeigt wird die ungewöhnliche Filmerzählung Heaven:
Turin. Vier unschuldige Menschen fallen einem Attentat zum Opfer. Widerstandslos lässt sich die Englishlehrerin Philippa (Cate Blanchett) festnehmen. Sie leugnet nichts – und ist am Boden zerstört. Denn ihr Ziel war ein anderer, ein Drogenboss, der ihren Mann und viele ihrer Schüler auf dem Gewissen hat. Die Polizei beharrt auf einem politischen Motiv. Nur ein junger Polizist (Giovanni Ribisi) schenkt der Engländerin Glauben – und verliebt sich in sie. Er entwirft einen Plan, der ihr die Freiheit zurückgeben soll – egal, ob es seine Karriere oder gar sein Leben kosten mag.
Nach dem letzten Drehbuch des polnischen Autorenfilmers Krzysztof Kieślowski drehte der deutsche Regisseur Tom Tykwer im Jahr 2002 diesen stillen, intensiven Film. Die Inszenierung ist vollkommen aufs Wesentliche beschränkt, und gerade dadurch kann der Zuschauer die wunderbar authentisch dargestellten existentiellen Erfahrungen der Hauptfiguren tief miterleben.
Vor dem Film gibt es ab 19:30 Uhr ein sommerliches italienisches Abendessen für Schlemmer.
Bei ungeeignetem Wetter wandert das Kino nach drinnen.
Eintritt 4,- Euro

Samstag, 05.08.2017, 20 Uhr
Konzert: offene Musik-Bühne
offene Bühne für Musiker
Das Café Hier & Jetzt lädt erneut zur offenen Bühne ein.
Nach einer ersten offenen Musikbühne im März sind nun zum zweitenmal alle Musiker und Musikliebhaber eingeladen, sich auf die Bühne zu wagen; ihre Instrumente mitzubringen und aus dem Publikum mitzuspielen; oder einfach als Zuhörer zu genießen. Wie schon beim letztenmal steht die Freude am gemeinsamen Musizieren und Singen im Vordergrund, und Hobbymusiker aller Fertigkeitsstufen sind ebenso willkommen wie Profis. Die Freude zählt!
Vor dem Konzert gibt es ab 18:30 Uhr ein sommerlich-leichtes Abendessen für Musikgenießer.
Eintritt frei

Freitag, 11.08.2017, 20 Uhr
Floß-Theater: Bestiarium der Emotionen
Bestiarium der Emotionen
Das Café Hier & Jetzt lädt erstmals zu einem Theaterabend ein – und gleich zu einem ganz besonderen:
Die Puppenspieler Claudia Engel und Matthias Ludwig von flunker produktionen machen Puppentheater für Erwachsene auf einem Floß auf der Alten Oder. Als Dompteure ihrer Puppen stellen sie das Bestiarium der Emotionen vor: Freude und Ärger, Trauer und abgrundtiefe Begeisterung, Angst und andere Gefühle werden vorgeführt – mit allem, was sie können – und zum Singen gebracht. Was haben sie uns mitzuteilen? Welche verschütteten Botschaften werden hier ans Licht gebracht? Und wie können wir alle Facetten aus den Damen und Herren Gefühlen herauskitzeln und sie doch im Zaum halten? Vom sicheren Land aus kann das Publikum gespannt beobachten, was die Dompteure ans Licht bringen.
Vor dem Theater gibt es ab 18:30 Uhr ein leckeres Abendessen von deftig bis sommerlich zur Erdung vor dem Gefühlsaufruhr.
Eintritt frei, Spenden für die Künstler erbeten

Samstag, 26.08.2017, 20 Uhr
Open-Air-Kino: Der Mann ohne Vergangenheit
Filmplakat Der Mann ohne Vergangenheit
Das Café Hier & Jetzt lädt wieder zum Kino ein – vielleicht zum letztenmal in diesem Jahr unter freiem Himmel im idyllischen Café-Innenhof. Gezeigt wird der vielfach ausgezeichnete finnische Film Der Mann ohne Vergangenheit von Kultregisseur Aki Kaurismäki:
Ein Mann wird nach einer Zugfahrt überfallen und ausgeraubt und von den Ärzten für tot erklärt, findet sich jedoch plötzlich erinnerungslos in einem neuen Leben wieder. Er siedelt sich in einem Schrottcontainer an, versorgt mit Kleidern von der Heilsarmee und bald auch mit der scheuen Liebe einer Heilsarmistin. Mit Zähigkeit, Phantasie und Überlebenswillen kehrt er ins Leben zurück…
Der von Markku Peltola mit einer stoischen Gelassenheit verkörperte „Mann ohne Vergangenheit“ beginnt sein neues Leben mit unerschütterlichem Pragmatismus und erobert sich tatkräftig eine Zukunft, von der bis dahin kaum eine Kaurismäki-Figur träumen durfte. In diesem Werk bleibt Kaurismäkis früherer Hang zur bewussten Hässlichkeit der Bilder, in der sich die Tristesse einer immer kälter werdenden Welt spiegelt, während diese Hässlichkeit gleichzeitig mit einer fast märchenhaften Kino-Ästhetik und einer ebenso märchenhaften Handlung kontrastiert. In ihnen offenbart sich eine neue Hoffnung und ein neuer Glaube an die Menschen, die – zusammen mit wunderbarem finnischen Rock’n’Roll – den Film fast zu einer erhebenden Erfahrung machen.
Vor dem Film gibt es ab 18:30 Uhr ein finnisches Abendessen mit Kesäkeitto, Makkaraperunat und mehr.
Bei ungeeignetem Wetter wandert das Kino nach drinnen.
Eintritt 4,- Euro